Logo
Shaolin Vinh Xuan
 

 

Meister Nguyen Phi Long

Sifu NguyenPhi Long

Nguyen Phi Long wurde am 24.November 1964 in Hanoi, der Hauptstadt Vietnams geboren. Im jungen Alter von acht Jahren fing das große Interesse an Kampfkünsten in ihm an zu wachsen, was dazu führte mit Vo Co Truyen anzufangen. Jahrelang trainierte der talentierte Schüler mit seinem Freund ein seit Generationen weitergegebenes und unveröffentlichtes Familien-Kung Fu, bis er mit 18 Jahren von seiner Leidenschaft getrennt wurde, weil er zum Militär musste. Nach der Rückkehr aus dem Militär nahm er das Training mit seinem alten Freund wieder auf und erweiterte ständig sein Wissen und seine Fähigkeiten auch aus der chinesischen Kampfkunst.

1988 kam er als Gastarbeiter nach Deutschland. Doch gab er die Kampfkunst niemals auf. Durch tägliches Training und harter Selbstdisziplin führte er seine Leidenschaft fort und zwar mehr denn je. Jetzt lebt er seit ca. 20 Jahren mit seiner Familie in Deutschland und lernte Viet Vo Dao, Teakwondo, Karate usw. dazu.

 

 

Außerdem lernt er von einem vietnamesischen Meister in Vietnam die Heilkunst der Akkupressur. Heute trainiert er täglich und unterrichtet seine selbstgegründete Kampfkunst.
Regelmäßig nimmt er Kontakt zu alten vietnamesischen Meistern auf, um deren Philosophien und Weisheiten in seinen Stil aufzunehmen.

 
Sifu NguyenPhi Long mit einer seiner Töchter  
 
1995 in Vietnam: Sifu Nguyen Phi Long
mit seinem Akkupressur-Meister
 
Shaolinmeister Nguyen Khac Chuong (Mitglied des UNESCO Clubs und Akkupunkturheiler) mit
Meister Nguyen Phi Long

Webseite von Meister Nguyen Khac Chuong:
www.http://kungfuthienphuc.com
Meister Nguyen Phi Long neben Meister Thai Ba Sao des Wing Tsun Kung Fu

 


Philosphie des Shaolin Wing Chun Kuen

Ein Lehrling des Wing Chun ist sich seiner individuellen und sozialen Faktoren bewusst, doch lässt er sich nicht von seinem Weg abbringen. Die Förderung des Erlangens vom inneren Frieden wird angestrebt. Eine Methodik um sich von den eigenen und Gesellschaftsproblemen loszureißen und zu entspannen.
Die Theorie der Kunst ist es Inneres und Äußeres, Körper und Geist, Atmung, Gesundheit und Reinheit zu trainieren, zu fördern und zu begünstigen.
Der Weg beschreibt ein konstantes Lernen, Trainieren, Wiederholen und Bemühen um ein zufriedenes Leben und eine bessere Gesellschaft zu fördern.
Das System und die Struktur bieten Normen und Werte, welche mit Respekt und Ehre langfristig der Gesellschaft zugute kommen.
Während der Entwicklung erzielte die Kunst zur Förderung der Gesundheit hohe Ergebnisse, wenn sich konstant um sie gekümmert wurde.
Man muss sich erst selbst kennen.
Der größte Feind ist man selbst und kein anderer.
Nicht jeder Kampf ist es wert gewonnen zu werden, nur um Lust und Egoismus zu befriedigen.
Kampfkunst ist eine Art und Weise, ein Weg, eine Motivation einen realen Fortschritt zu erleben, sich eines besseren im Leben zu belehren und Falschem aus dem Weg zu gehen.
All diese Faktoren formten diese Kunst zu einem zu respektierenden System.

Jeder entscheidet über seinen eigenen Weg, doch gemeinsam wird mehr geschaffen.

Meister Long Phi Nguyen

 

Meisterprüfung Urkunde